Bandmitglieder

 

                      "the beat-union"

 "Lizards"           "old shatters"     " The Symphonies"     "old shatters"       "Maroons"      "old shatters"        

    Volker               Ise                          Ulli                          Yogi                Karle                Manne

 

 
 
   


old shatters

Rolf Iseler "Ise"
Bass, vocals


"Ise" spielte erstmals 1965 im Ludwigsburger Raum in einer Band. Er holte sich seine ersten Lorbeeren bei der damals bekannten Schülerband "Birds". 1967 wechselte "Ise" zu den "shatters" und gehörte der legendären Besetzung der "shatters" an. Nach deren Auflösung 1971 "basste" er noch kurze Zeit bei der Nachfolgeband "Zero" bis 1972. Seit der Neugründung der "old shatters" begeistert er wieder die Fans mit seiner guten Laune und Spielfreude.


Gerhard Knoblauch "Vadder"
Guitar, vocals


Ist seit 1962 als Musiker am Tingeln. Angefangen hat er bei den "Shamrocks". 1964 wechselte er zu den "shatters". Mit seinem Humor und Charme war er zur Glanzzeit der musikalische Macher der weit bekannten "shatters", was ihm im wahrsten Sinne des Wortes Legendentum einbrachte. "Vadder" leitete die Geschicke der "shatters" bis 1971, dann wechselte er zu den im Raum Tübingen nicht weniger erfolgreichen "Speeders".


Roland "Sülzle" Moritz 
electro und acousticguitar, vocals
Seit Mitte der 60er war er Mitglied bei den verschiedensten Beat- und Schülerbands im Ludwigsburger Raum. Zusammen mit Yogi Fröscher gründete er verschiedene Bands, wie "Triangel", mit der sie im ganzen süddeutschen Raum unterwegs waren oder die "Boring old Farts" "BOF", die im Großraum Ludwigsburg bei Oldiepartys kein unbeschriebenes Blatt war, bis sich ein Teil der Band Anfang 2000 mit den "old shatters" zu einer wahren Supertruppe zusammen schloss.


Jörg "Yogi" Fröscher 
voc. und "schätterle"
(Tambourine)


entdeckte seine Leidenschaft zur Musik und Gesang Mitte der 60er als Mädchenschwarm auf der Nordseeinsel Juist. 1969 traf er Roland Moritz und es war schnell klar: "Wir beide machen zusammen Musik." - und das tun sie bis heute noch. Das Repertoire reichte vom deutschen Revolutionslied bei "Triangel", bis zu Interpretationen von den "Eagles", "Dire Straits" und Eric Clapton bei "BOF". Als das Angebot von "Vadder" und "Ise" kam, bei den "Old shatters" einzusteigen, war dies für Yogi keine Frage. Und so singt er heute wie damals immer noch "I can't get no satisfaction" und schwingt bei den "old shatters" das "Schätterle".


Manfred "Manne" Bode
keyboard, voc. percussion


Der Tastenmann spielte früher in verschiedenen Schülerbands im Pleidelsheimer Raum und ab Anfang der 90er Jahre bei "BOF". Beruflich in den Schwarzwald verdammt, blieb er trotz großer Entfernung der Gruppe "BOF" treu und nahm alle Hindernisse auf sich. Zwischendurch spielte er bei den aus Funk und Fernsehen bekannten "Brillos" aus Schwenningen, die er aber zugunsten der "old shatters" wieder verließ. Hier sehen und hören wir ihn auf seiner Orgel mit den guten alten Hammond-Sounds von damals.


René Lutz
drums, voc., percussion, harp


ist der Blues- und Soulman in der Band. Schon in den 60ern spielte er in verschiedenen Bands der Region; besonders im Leonberger und Münchinger Raum. Unter anderem bei der bekannten Band "Sprazel Strull" und bei "4 Sale" aus Markgröningen. Er trat auch nur als Sänger, Front-Man und Mundharmonika-Spieler in einigen Bluesformationen auf. In den 80ern stieg er bei "BOF" ein und später bei den "old shatters", wo er es bis heute kräftig "trommeln" läßt.